Pumpkin (Pie) Spice

In den USA warten ja schon seit vielen Jahren jedes Jahr im September Unmengen an Menschen sehnsüchtig auf den berühmten Pumpkin Spice Latte bei Starbucks, und seit drei Jahren gibt es ihn auch in Deutschland. Ich bin überhaupt kein großer Starbucks-Fan, aber der Pumkin Spice Latte (oder kurz PSL) schmeckt sogar mir. Extrem süß natürlich, wie all diese Sirupgetränke, aber schon auch ziemlich lecker. Mjam!

Abgesehen von diesem Getränk (und der sehr ähnlichen Version von Dunkin Donuts) scheint die Pumpkin (Pie) Spice Euphorie es in Deutschland aber noch nicht allzu weit geschafft zu haben. In den USA, in denen die Gewürzmischung ursprünglich vor allem für genau das verwendet wurde, was schon in ihrem vollen Namen steckt – für Pumpkin Pie – bricht aber schon seit Jahren jeden Herbst eine regelrechte Pumpkin Spice Verrücktheit aus. Dabei wird nicht mal vor Würstchen mit Pumpkin Spice Geschmack, nach Pumpkin Spice schmeckendem Wasser oder vor Katzenstreu mit Pumpkin Spice Geruch haltgemacht. Eine nette Übersicht über alle seltsamen Produkte gibt es zum Beispiel hier.

pumpkin-spice-3

Bei meinem letzten USA-Besuch wollte ich eigentlich ein Gläschen Pumpkin Spice kaufen, aber da partout nichts mehr in meinen Koffer passen wollte, und man die Gewürzmischung auch ganz einfach selbst zusammenmischen kann, habe ich mich für Selbermachen entschieden. Im Gegensatz zum Sirup von Starbucks ist in dem klassischen Gewürz keinerlei Kürbis, im Grunde ist die Mischung Lebkuchen-Gewürz sehr ähnlich. Sie passt perfekt zu eher rustikalen Kuchen mit Kürbis, Karotten oder Zucchini.

pumpkin-spice

Pumpkin (Pie) Spice

Zutaten

2,5 TL Ceylon Zimt, gemahlen
1 TL Ingwer, gemahlen
1/2 TL Piment, gemahlen
1/2 TL Muskatnuss, gemahlen
1/4 TL Nelken, gemahlen

Alle Zutaten in einer kleinen Schüssel mischen und mit einem trockenen und sauberen Trichter in ein gut verschließbares Glas füllen. Kürzestes Rezept aller Zeiten. 🙂

pumpkin-spice-2

Leave A Reply

Navigate